Rezension zu Neon Birds von Marie Graßhoff

N’abend Ihr Hasis ❤

So, noch einmal früh raus und dann heißt es am Wochenende ausschlafen 🤩 ich freue mich drauf!

Ich habe noch fix eine Rezension für Euch und eine ganz klare Leseempfehlung!! Und zwar zu dem Buch „Neon Birds“ von Marie Graßhoff.

Neon Birds ist das erste Buch von Marie Graßhoff, welches ich lese und was soll ich sagen… wow! Ich habe es verschlungen und ich kann es gar nicht erwarten, weiterzulesen! Es ist ein absolutes Highlight und ich würde sofort nochmal von vorne beginnen.

Zur Handlung:
Wir schreiben das Jahr 2101 und die Welt wie wir sie kennen existiert so nicht mehr. Die Menschheit wird bedroht durch die sogenannten Moja – durch KAMI infizierte Menschen, welche zu intelligenten Cyborgs geworden sind. KAMI ist eine künstliche Intelligenz, welche sich weiterentwickelt hat und von manchen gar vergöttert wird. Die Moja leben eingepfercht in Sperrzonen, welche bereits große Teile der Erde einnehmen. Die nicht-infizierten leben in Städten, in welchen viel zu wenig Platz für viel zu wenig Menschen vorhanden ist. Mitten im Geschehen lernen wir eine Gruppe junger Menschen kennen: Luke, Flover, Andra und Okijen. Alle 4 kämpfen auf ihre Weise für das Überleben der Menschheit.

Zum Cover:
Ich liebe es! Es passt einfach perfekt, verrät nicht zuviel und die Farben gefallen mir unheimlich gut. Ein absoluter Hingucker!

Nun zu meiner Meinung:
Grossartig! Fangen wir beim Schreibstil der Autorin an. Das Buch lässt sich richtig gut lesen, es ist flüssig geschrieben und Marie Grashoff schafft es, dass man mittendrin ist. Die Geschichte wird durch einen allwissenden Erzähler erzählt (für mich die liebste Erzählweise) und zeigt einem abwechselnd das Geschehen aus Sicht der 4 Hauptcharaktere. Die Story fängt sofort an und es Bedarf keiner langen Einführung in das Geschehen. Als Leser ist man wirklich vom ersten Moment an mittendrin und es geht Schlag auf Schlag. Die Spannung bleibt das gesamte Buch über erhalten und das Ende macht so viel Lust auf mehr!
Die Protagonisten gefallen mir richtig gut, sie haben so viel Tiefe und Charakter und insbesondere bei Andra gefällt mir, dass sie nicht als naives Mädchen dargestellt wird. Okijen macht mich absolut neugierig und ich möchte unbedingt mehr über ihn erfahren. Er ist zwar mein Lieblings-Charakter, aber der absolute Knaller ist Gerta! Ihr solltet sie unbedingt kennenlernen.

Das Buch endet mit einem mega Cliffhanger und ich werde sofort weiterlesen, sobald der nächste Band erscheint

Fazit:
Neon Birds ist ein großartiger und spannender Reihenauftakt, mit tiefgründigen Charakteren, einer dunklen, aber auch interessanten Atmosphäre, gepaart mit einer aktuellen Thematik – der Bedrohung durch die künstliche Intelligenz. Da ich rein gar nichts auszusetzen habe, gibt es von mir 5 von 5 Sternen 🌟🌟🌟🌟🌟 und ist damit zum Abschluss des letzten Jahres nochmal ein absolutes Highlight gewesen. Ganz klare Leseempfehlung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s